Schneller Versand

  Hotline +49 15210497115

  Versandkostenfrei ab 35€

  Sicher einkaufen dank SSL

Warum ziehen sich Afrohaare zusammen und was kann man dagegen tun?

Bestimmt kennst du folgendes Szenario....

Du wäschst dir die Haare, und freust dich über die gewonnene Haarlänge.

Oder du hast gerade deine Locken mit einem Leave-in-Conditoner versorgt, bist zufrieden mit dem Ergebniss und kaum sind deine Haare trocken, sind sie um einiges kürzer.

Das Phänomen nennt sich "Shrinkage" und tritt bei Afrohaaren generell immer auf.

Je nach Haartyp, zieht sich das Haar mehr oder weniger zusammen.

Typ 4 Haar zieht sich am meisten zusammen, sogar bis zu 75%.

Wie entsteht Shrinkage genau fragst du dich jetzt sicher und warum?

Erstmal kann ich dich beruhigen, denn Shrinkage ist eine normale Reaktion von Afrohaaren auf den Verlust von Feuchtigkeit.

Man kann es auch mit einem Schwamm vergleichen, kommt dieser in Berührung mit Wasser, dehnt er sich aus,verliert er wiederum an Feuchtigkeit, zieht er sich zusammen.

Genauso lässt es sich auf die Haare übertragen, sind sie mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt, schrumpfen sie minimal bis garnicht zusammen.

Wichtig zu erwähnen ist allerdings auch, dass ein gewisses Maß an Shrinkage notwendig ist,  um der Locke ihre Form zu geben, denn würden sie sich nicht zusammenziehen, würde keine spiral-förmige Struktur entstehen.

Wie gerade erwähnt, zieht sich Typ 4 Haar am stärksten zusammen, was mit der Lockenstruktur zusammenhängt.

Weitere Faktoren die das Shrinkage deiner Haare beeinflussen ist, wie gut du dich im Allgemeinen um deine Haare kümmerst und ob du sog. Anti-Shrinkage Produkte verwendest oder nicht.

Ein weiterer Faktor, der Shrinkage begünstigt, sind verknotete Haare, denn durch die Knoten, wird verhindert, das die Feuchtigkeit an alle Stellen gelangt.

Was kann man tun um dem Ganzen entgegenzuwirken?

Besonders wichtig ist es das Haar vorallem am "Wash Day" mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen, dabei sollte die Wahl auf ein Feuchtigkeitsspendendes Schampoo und passenden Conditioner(Spülung)fallen, den der Wash-Day bietet die Basis der Haarpflege.

Wenn also erstmal das Fundament am Washday gelegt ist, solltest du den Feuchtigkeitsgehalt in deinen Haaren, schichtweise aufbauen.

Hört sich komplizierter an als es ist!

Im Großen und Ganzen, geht es darum, dem Haar bei Jedem Schritt deiner Haircare-Routine, Feuchtigkeit hinzuzufügen.

Nach dem Waschen, der Anwendung eines Leave-in-Conditioners, und ggfls. einem Deep-Conditoning Treatment, solltest du unbedingt darauf achten, dass du einen reichhaltigen Leaven-in-Conditoner auswählst, der genau zu deinem Lockentyp und Porosität passt und deine Haare optimal mit Feuchtigeit versorgt.

Im Letzten Schritt, des Styling, ist es von enormer Wichtigkeit, dass du auf Produkte verzichtest, die deinem Haar Feuchtgkeit entziehen.

Und zum  Schluss solltest du dein Haar unbedingt noch versiegeln.

Gerade bei Typ 4 Haar bietet sich schwerere Öle wie Black Castor Oil, Shea Oil oder eine Haarbutter an, denn diese sind schwer genug um Shrinkage zu verhindern.

Ich gehe jetzt nochal kurz auf zwei Manuelle Methoden ein, durch deren Anwendung, man zusätzlich an Länge gewinnen kann.

Die eine Methode nennt sich Braid-out und die andere Twist-out, welche sich außerdem dazu eignen um die Locken nachhaltig zu definieren.

Bei einem Braid out, wird das Haar wie oben beschrieben, mit Feuchtigkeit versorgt und versiegelt und anschließend geflochten und bleiben über Nacht oder ein paar Stunden drin.

Am nächsten Tag oder einige Stunden später, öffnet man die Zöpfe, wobei ich ergänzen muss, das je kleiner die Zöpfe, desto besser das Ergebniss, und schon hat das Haar, an Länge gewonnen und man hat jetzt Haar, welches sich nicht mehr zusammen zieht.

Beim Twist-Out, wird das Haar getwistet und man bekommt das Gleiche Ergebniss.

Mehr dazu wie du deine Haare beim Schlafen schützt, erfährst du hier.

Auf weitere Methoden, die dein Haar auf natürliche Art und Weise zu stretchen, gehe ich in einem anderen Blogbeitrag ein.

Hast du schon Mal versucht, deine Haare mithilfe von Braid-,oder Twist-Outs zu stretchen oder hast du schon Erahrungen mit Ölen und Haarbutter in dem Kontext gemacht?

Ich würde mich freuen, von deinen Versuchen und Erfahrungen zu lesen.

Lass mit gerne deine Fragen da.

Ganz liebe Grüße

Justine

 

 

 

Bildquelle: Shutterstock

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Sehr gut erklärt


    Ich nehme seit lange Zeit Castor Öl und finde,das sehr gut ist.

Passende Artikel
Morimax 100% Natural Black Castor Oil 150ml Morimax 100% Natural Black Castor Oil 150ml
Inhalt 150 Milliliter (7,19 € * / 100 Milliliter)
10,79 € * 12,79 € *
TIPP!
Sunny Isle Black Castor Oil 118ml Sunny Isle Black Castor Oil 118ml
10,98 € * 12,98 € *
TIPP!
NEU
Kuza 100% African Shea Butter Solid 227g(unraffiniert) Kuza 100% African Shea Butter Solid...
Inhalt 237 Milliliter (2,95 € * / 100 Milliliter)
6,99 € * 7,49 € *
TIPP!
TIPP!
Creme of Nature Mango & Shea Butter Ultra-Moisturizing Shampoo Creme of Nature Mango & Shea Butter...
Inhalt 354 Milliliter (3,66 € * / 100 Milliliter)
12,95 € *